Language: PLENDEHU

„Diesen Weg sind viele Könige gegangen...” – Mittelalterlicher Jahrmarkt

2012-03-23

„Diesen Weg sind viele Könige gegangen...” – Mittelalterlicher Jahrmarkt

„Diesen Weg sind viele Könige gegangen” ist ein Versuch, die Realität der Jahrmärkte nachzubilden, die in Tarnów zu Zeiten von Spycimir Leliwita oder Jan Tarnowski stattfanden. Ohne Zweifel wimmelte es in der Stadt nicht nur von transaktionsbereiten Käufern, sondern es gab auch innerhalb der Stadtmauer feuerspuckende Gaukler, Akrobaten, kleine Theateraufführungen sowie lokale Kleinhändler, die bei den nicht alltäglichen Ereignissen in der Stadt etwas zu verdienen versuchten.

Am 9. Juni werden auf dem Markt in Tarnów zahlreiche Gruppen historischer Rekonstruktion empfangen. Es besteht die Möglichkeit, Gefechte schwer- und leichtbewaffneter Ritter zu sehen, Regeln des Ritterlebens, die Anwendungsweise der Waffe und Schutzbewaffnung kennen zu lernen, sich vielleicht an einem Duell zu beteiligen und mitzuerleben, was im Mittelalter und in der Neuzeit, insbesondere für Männer von vornehmer Geburt, das tägliche Brot bedeutete. Während der Jahrmarktszeit werden auch Büchsenmacher auftreten, die ihre Kunst bei Demonstrationen der ältesten Feuerwaffe, die auf den Schlachtfeldern in Europa im 15. Jahrhundert eingesetzt wurde, demonstrativ präsentieren werden.

Die jüngsten Teilnehmer des Jahrmarkts werden durch das Puppentheater unterhalten, das mit Inhalt und Form an die in den mittelalterlichen Städten organisierten Vorführungen anknüpft.

Das Repertoire basiert auf Denkmälern des Schrifttums in Form einer Textebene, das Schauspiel und die visuelle Seite hingegen beruhen auf ältesten Angaben und der Ikonographie.

Eine zumindest nicht weniger interessante Attraktion wird mit Sicherheit die ganztägige Demonstration des traditionellen Handwerks sein, das von Darstellern inszeniert wird, die

mit größter Sorgfalt, Genauigkeit, Durchhaltevermögen, ohne Zeit und Kosten zu scheuen unermüdlich die Geschichte der Handwerktechnologie erforschen, das noch bis vor kurzem für das normale Leben unabdingbar war. Die jüngsten Teilnehmer des Jahrmarkts werden von einem Puppentheater unterhalten, das sich mit seinem Inhalt und seiner Form auf die mittelalterliche Aufführungen beziehen wird. Das Repertoire stützt sich auf den literarischen Denkmälern in der Schicht des Textes, das schauspielerische Spiel und die visuelle Seite auf den ältesten Schilderungen und Ikonographie.

Am Abend mit Einbruch der Dunkelheit wird das ganze Event mit einem Konzert zu Ende gebracht, dessen Musikstil an den historischen Charakter des Ereignisses anknüpft. Die musikalische Begleitung des Abends soll vorerst eine Überraschung werden.

Der mittelalterliche Jahrmarkt bildet den krönenden Abschluss der Ereignisse in Tarnów, die im Rahmen des Projekts „Herbst des Mittelalters – Frühling der Renaissance – kulturelle und wissenschaftliche Veranstaltungsreihe” realisiert wurden. Die Realisierung des Projekts ist dank der Finanzierungshilfe der Europäischen Union im Rahmen des Operationellen Programms der Ma³opolska Regionalpolitik  für die Jahre 2007-2013 und den finanziellen Mitteln der Woiwodschaft Ma³opolskie möglich.

Die Organisatoren hoffen, dass das Event „Diesen Weg sind viele Könige gegangen” das touristische Angebot der Stadt Tarnów stärken wird, indem die Ereignisse auf dem repräsentativsten und schönsten Platz in der Stadt vorgeführt werden. Den Einwohnern der Stadt Tarnów hingegen wird die Möglichkeit gegeben, am spannenden Event am späten Frühlingssamstag teilzunehmen.

Der detaillierte Plan des Jahrmarkts wird bald bekannt gegeben.                                                




Zurück nach oben

Über das Projekt

„Herbst des Mittelalters – Frühling der Renaissance – Reihe der kulturellen und wissenschaftlichen Veranstaltungen".   Bis Juli 2012 wird das Bezirksmuseum in Tarnów...
Weiter lesen

Interaktiver Stadtplan

Sehe >